HISTORISCH Ostdeutsche Heimatsammlungen in NRW

Neuss

Heimatsammlung Neuss

Ostdeutsche Heimatstuben

Ort: Kulturhaus Neuss, Oberstr. 17, 41460 Neuss
Träger: Kulturamt Neuss / BdV-Kreisverband Neuss
Provinzen/Regionen: Pommern, Danzig, Ostpreußen, Schlesien

Deutsche Siedlungsgebiete im östlichen Europa

Kontakt:

Info

jährlicher Veranstaltungs-Kalender, Faltblätter

Geöffnet:

Tag der offenen Tür, nach Vereinbarung

Die Sammlung

Eingeweiht wurde die Heimatstube 1988 – zusammen mit dem ostdeutschen Gedenkstein in der Nähe. Initiator beider Stätten war Kurt Zwikla von der Landsmannschaft Ostpreußen, der auch das 2002 eingeweihte Glockenspiel am nahe gelegenen Platz der deutschen Einheit initiierte (um 12 und 16 Uhr werden die Lieder der Pommern, Ostpreußen, Schlesier und Sudetendeutschen sowie das Neusser Heimatlied gespielt). Unterstützt wurde Zwikla beim Aufbau der Sammlung von den Damen Skirlo, Schimkat, Gill und Albrecht.

Stadt und Kreis Neuss finanzierten damals die Einrichtung der Stube. Die vier Landsmannschaften der Pommern, Ostpreußen, Schlesier und Sudetendeutschen beteiligten sich finanziell an der Errichtung des Gedenksteins. Nachträglich kam der Heimatkreis Rößel der Ostpreußen hinzu, für den Neuss die Patenschaft übernahm. Den Raum mietet der Kreis-Verband des BdV (Bund der Vertriebenen) günstig von der Stadt. Die Kosten dafür werden durch Spenden aufgebracht, die aber wegen sinkender Mitgliederzahlen zurückgehen.

Der Raum mit der Sammlung ist ca. 40 – 50 m² groß und wurde bislang für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Treffen der landsmannschaftlichen Gruppen genutzt. Die Gruppe der Sudetendeutschen hat sich aufgelöst und ist nicht mehr vertreten. Die Sammlungen der übrigen Landsmannschaften werden in Vitrinen an den Wänden gezeigt. Dazu gehören u.a. einige Bücher und Schriftstücke, Landkarten, Fotos und Ortsregister. Einige Archivalien wurden aber auch ans Stadtarchiv Neuss abgegeben. Die Sammlung enthält außerdem Lasdehner und Bunzlauer Keramik, Porzellan, Trachtenpuppen, Haushalts-Geräte oder Modelle. Besondere Glanzstücke der Sammlung sind das Modell eines ostpreußischen Keitelkahns, eine Elchschaufel, Trachten und die Bernstein-Sammlung.

Das Kulturhaus liegt gut erreichbar im Stadtzentrum, nahe Obertor und Stadthalle. Nicht nur örtliche Politiker haben gelegentlich die Sammlung besucht. Der BdV und die Landsmannschaften haben sich auch regelmäßig an Veranstaltungen wie dem Tag der Heimat und der Neusser Kulturnacht beteiligt, mit Büchertisch und regionalen Spezialitäten (wie den Likören Bärenfang aus Ostpreußen oder Stonsdorfer aus Schlesien), und so weitere Besucher für die Sammlung geworben. Langfristig ist die Übergabe der Sammlung an die Stadt Neuss – Archiv und Museum – geplant.

360°-Einblick in die Sammlung

Neuss

Ausgewählte Exponate im virtuellen Raum

Neuss Sammlung

Kennen Sie schon diese Heimatsammlung?

Lüdenscheid

Sammlung Lüdenscheid

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen